03/09/2017

Amazon – So kaufe ich in Zukunft billiger ein

geschrieben von

Kaum einer der Leser kennt den Onlineriesen Amazon nicht. Vor Jahren war das noch ein kleiner Anbieter von Büchern, heute ist es ein riesiger börsennotierter Versandhändler mit einem umfangreichen Produktangebot.

Gerade für unseren lokalen Handel stellt Amazon eine ernstzunehmende Konkurrenz dar, da immer mehr Menschen bequem von zuhause aus bestellen und innerhalb von wenigen Tagen das gewünschte Produkt zugestellt bekommen. War es vorher noch ein Vorteil gegenüber Amazon, wenn wir das Produkt gleich im Geschäft mitgenommen werden konnte, so schwindet auch dieser Vorteil langsam dahin, denn mittlerweile werden die Zeiten zwischen Bestellung und Lieferung immer kürzer. Die Ein-Klick-Politik macht den Einkauf sehr einfach und führt auch schnell in Versuchung, sich noch ein weiteres Produkt in den digitalen Einkaufswagen zu legen. Daher bitte immer vorher überlegen, ob das Produkt wirklich benötigt wird. Vergessen Sie bitte auch nicht auf den kleinen Buchhändler oder Gemüseladen ums Eck, beide freuen Sie über Ihren Einkauf und beraten Sie gerne. Durch Ihren Einkauf sichern Sie die lokalen Arbeitsplätze und stützen die Wirtschaft.

Immer wieder wird behauptet, unsere Gesellschaft sei für den digitalen Wandel noch nicht bereit zu sein. Wie oben beschrieben, stellt uns aber die Bestellung von Produkten über die verschiedenen Portale vor keine große Herausforderung mehr. Selbst die Informationssuche mit Google erscheint auf den ersten Blick sehr einfach und für jeden machbar zu sein. Suchbegriff eingeben und einen der ersten Treffer anklicken. Der treue Leser unserer Bezirkszeitung „Unser Eggenberg“ weiß, auf welche Dinge wir aber immer achten sollten.

Es steht zudem außer Zweifel, dass die Zukunft digital sein wird. Kürzlich habe ich in einem Fachbeitrag gelesen, dass rund 50% aller Arbeitsplätze in den nächsten Jahren in Amerika aufgrund der zunehmenden Digitalisierung in Gefahr sind. Schlagworte wie künstlichen Intelligenz oder Big Data finden wir schon oft in den Medien, selbst von telemedizinischen Angeboten ist immer wieder die Rede. Trotzdem ist es in Österreich für einen Arzt rechtlich noch immer nicht erlaubt, über eine Webcam eine Beratung durchzuführen. Es soll aber nicht das Ziel dieses Beitrages sein, Sie über den aktuellen Stand der Digitalisierung in unserem Land aufzuklären, sondern Ihnen einen Weg aufzuzeigen, wie Sie im Internet in Zukunft die bessere Produktentscheidung treffen. 

Kommen wir daher nochmals auf unseren Onlineriesen Amazon zu sprechen. Wir wissen, dass viele dort einkaufen und daher haben wir uns dazu entschlossen, Ihnen ein paar Tricks zu verraten. Es ist nicht unser Ziel, den lokalen Anbieter zu schädigen oder eine der genannten Alternativen zu bewerben. Während die Preise bei Ihrem lokalen Anbieter zumeist über eine längere Zeit hinweg stabil bleiben, fahren die Preise im Internet eine wahre Achterbahn. Amazon ändert diese mit Hilfe raffinierter Computerprogramme unbemerkt von seinen Kunden täglich millionenfach! Die Schnäppchenjagd wird damit zur besonderen Herausforderung und ein Preisvergleich macht Sinn. Gleich eines vorweg – selbst der Preisvergleich über Anbieter wie Idealo oder Geizhals ist nur auf den ersten Blick für bare Münze zu nehmen und sollte immer kritisch betrachtet werden. Der Einfachheit lassen wir diese Dinge aber jetzt außer Acht und suchen (fiktiv) gemeinsam nach einem passenden Produkt auf Amazon. Das Ziel dabei ist es, für uns den besten Preis herauszuholen. Wenn der lokale Anbieter günstiger oder ähnlich ist, dann schlagen wir Ende natürlich dort zu.

Gesucht wir nach einer Kühl-Gefrier-Kombination zum Einbau mit maximal 88cm Höhe    

Lokaler Großhändler: Im Online-Shop finde ich dazu ein Gerät der Marke Gorenje um 229,90 Euro. Für den Versand fallen hier nochmals 39 Euro an, diese kann ich mir aber ersparen, wenn ich das Gerät im Geschäft abhole. Werfen wir jetzt einen Blick auf Amazon.

Amazon: Wenn ich dort nach dem gleichen Gerät suche, dann kostet dieses statt den ursprünglichen 399 Euro heute nur mehr 274,89 Euro mit gratis Lieferung in Deutschland. Ein wahres Schnäppchen?  Aus Gründen der Einfachheit suche ich hier nicht nach alternativen Geräten oder Geräten, die speziell in Österreich kostenlos geliefert werden, da sowohl hier als auch beim lokalen Anbieter sicher billigere Geräte zu finden wären und somit ein Vergleich nicht ganz fair wäre. Sehen wir uns daher gleich nach einem billigeren Anbieter für das gleiche Produkt auf Geizhals.at (Preis-Vergleichsportal).Amazon KS

Geizhals: Siehe da, unser Produkt kostet bei einem Anbieter in Wien nur 202,94 Euro (kein Versand). Diesen Preis können wir auch bei anderen Anbietern finden. Lokal scheint also billiger zu sein. Warum wird dann immer behauptet, online ist günstiger? Keine Lagerkosten, kein Personal für Beratung … Wie dem auch sei, jetzt noch ein Blick auf den Preisverlauf bei Amazon. Wurde der Preis in den letzten Tagen wieder erhöht oder ist der Preis für mich aufgrund meiner vorherigen Käufe einfach nur ein wenig höher/niedriger? Wenigen ist das der Preisverfolger CamelCamelCamel.com bekannt.

CamelCamelCamel: Der kostenlose Amazon-Preisverfolger beobachtet Millionen von Produkten und weist uns darauf hin, wenn die Preise sinken. Wenn wir das Produkt also nicht unbedingt gleich brauchen, dann finden wir hier aber die Möglichkeit, günstiger als sonst einzukaufen. Nicht vergessen, dieses Angebot ist kostenlos. Sehen wir uns jetzt unseren Gefrierschrank an. Alles was wir dazu brauchen ist die Internetadresse des Amazon-Angebotes (Link in der Adresszeile kopieren und einfügen).

CamelCC KS

Die Preise schwanken zwischen 310 und 238 Euro. Geben Sie auf dieser Plattform Ihren Wunschpreis ein – beispielsweise 238 Euro und Sie werden per Mail darüber informiert, wenn dieser Preis wieder aktuell ist. Nachdem aber lokale Anbieter günstiger sind, spielt das in diesem Fall keine Rolle.

Dieses stark vereinfachte Beispiel soll Ihnen zeigen, wie Sie die aktuelle Digitalisierung und Vernetzung zu Ihrem Nutzen verwenden können. Preisportale liefern wichtige Informationen, verfolgen aber im Hintergrund ebenfalls Ihre eigenen Ziele. CamelCamelCamel wiederum ist speziell für alle Amazon-Liebhaber eine Empfehlung wert, denn damit kann viel Geld gespart werden kann.

Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren, dann besuchen Sie einen meiner Vorträge oder schreiben mir per Mail.

Health Consulting

Seit 2014 bin ich als selbständiger Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Health Literacy und Social Health tätig. Zusammen mit verschiedenen Netzwerkpartnern kann ich Ihr gewünschtes Projekt rasch und zuverlässig umsetzen. Gerne stehe ich auch als externer Berater zur Verfügung.

eBook-Promotion

Coverbild

Das eBook "Zukunftsdisziplin Gesundheitskompetenz" zeigt Ihnen auf rund 270 Seiten, wie Sie mit den gesundheitsrelevanten Herausforderungen besser umgehen können. Welche Vorteile ergeben sich durch mehr Kompetenzen und wie kann ich diese steigern?

Kostenloser Ratgeber

Broschuere Web Vorschaubild

Die Suche nach hochwertigen Gesundheitsinformationen im Internet ist nicht immer einfach. Dieser einfach verständliche Ratgeber erläutert Schritt für Schritt wie Sie schnell und einfach zu qualitativ hochwertigen Gesundheitsinformationen kommen. 

Qualitätsauszeichnungen

medisuch Siegel2012mx4 Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert. Seit 2015 wird aus Kostengründen darauf verzichtet - die Einhaltung des HON-Codes hat trotzdem oberste Priorität frag Finn - Seiten für Kinder


Die Qualität der angebotenen Informationen ist mir wichtig, diese unabhängigen Organisationen bestätigen dieses Vorhaben.