15 Sekunden - solange habe wir Zeit, um jemanden für unser Vorhaben zu gewinnen. Genau das ist das Motto von Fifteen Seconds, einer der größten Veranstaltungen dieser Art in Österreich. In der 6. Veranstaltung dieser Art wird es wieder viele tolle nationale und internationale Speaker geben. Es freut mich besonders, dass ich meinen Website-Besuchern und Blog-Lesern mitteilen darf, dass ich bei der nächsten Veranstaltung in Graz/Steiermark im Sommer 2019 mit sehr großer Wahrscheinlichkeit einen Workshop abhalten darf und werde. Fixiert ist es noch nicht - die Zeichen stehen aber gut…

Per Mail habe ich gerade einen Hinweis auf einen sehr interessanten Artikel erhalten. In diesem Beitrag wird von einem digitalen Hebammenberatungsangebot von der Kinderheldin GmbH gesprochen. Die Geburtenrate ist so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr und es wird scheinbar immer schwieriger eine Hebamme als Unterstützung zu bekommen. Aus diesem Grund suchen die Eltern oft im Internet nach Antworten auf Ihre Fragen. Leider sind Eltern in dieser Tätigkeit aber wenig geübt und finden nicht auf Anhieb hochwertige Gesundheitsinformationen. Oft sind die Angebote bzw. die Antworten auf Fragen anderer Eltern…

Vermutlich haben sich alle Eltern schon einmal die Frage gestellt, wie viel Fernsehen ist gerade noch okay. Warum auch nicht? Kindererziehung ist nicht einfach und jede Minute der Ruhe ist willkommen. Was aber sagt der aktuelle wissenschaftliche Stand dazu? Was sagen die neuesten Studien zu dieser Notlösung? Die Informationslage ist eindeutig. Wenn die Kinder mehr als 120 Minuten, also mehr als 2 Stunden, pro Tag vor dem Fernseher verbringen, dann hat das negative Auswirkungen auf die Sprache, das Erinnerungsvermögen, die Konzentration und auch auf die Reaktionsfähigkeit. Diese Ergebnisse lieferte die…

Das Storytelling erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Warum auch nicht - Geschichten beflügeln uns seit mehr als 40.000 Jahren. Schon am Lagerfeuer wurden Geschichten erzählt. Es waren gerade diese Geschichten, die das Überleben der Sippe sichergestellt haben. Kommuniziert und weitergegeben wurde beispielsweise, wo es reichlich Nahrung gab, welche Feinde unterwegs waren oder wie man ein Mammut erlegt. Heute verwenden wir diese Technik, um mit Hilfe von Metaphern ebenso wichtige Inhalte zu vermitteln. Ich persönlich nutze diese Technik vor allem im Bereich der Gesundheitskompetenz-Vermittlung. Welche Rolle spielt es für den…

Herzlich willkommen zum erste Live-Blog Gerade hat die 4. ÖPGK-Konferenz in Graz begonnen und davon möchte ich in diesem Live-Blog berichten. Verzeihen Sie bitte, wenn der erste Versuch noch nicht ganz perfekt abläuft. Der Einfachheit halber wird über Facebook berichtet - diese Plattform eignet sich leider nicht sehr gut dafür. Link: https://www.facebook.com/HealthLiteracyCheckpointAustria/     Ein kleiner Auszug aus den Beiträgen: FGZ (Grauengesundheitszentrum Graz): GK hat mehrere Dimensionen - kritisches denken. Was machen andere Bereiche zur Selbstwirksamkeit/Selbstbestimmung. Die Menschen müssen nicht neue Dinge lernen - es gibt aber andere Unterstützungsfelder, die noch…

In den letzten Wochen wurde mir prophezeit, dass Dienstleister in Zukunft mit Ihren Kunden nur mehr in digitaler Form in Kontakt treten werden. Warum auch nicht. Es geht schnell und ist kostengünstig. In der Gesundheitsbranche wird es nicht anders sein. Krankenversicherungen und selbst Ärzte (Stichwort Telemedizin) werden in Zukunft immer stärker auf digitale Kommunikationsformen zurückgreifen. Sowohl Diagnose als auch Behandlung werden von diesem Trend auf lange Sicht stark davon profitieren. Der Einsatz der dieser vielversprechenden Technik ist aber keineswegs neu – viele Untersuchungen wären heute gar nicht möglich, wenn wir…

Der Gesundheitsfonds Steiermark bietet im Rahmen eines Förderungscalls für möglichst innovative Ansätze zur Förderung der Gesundheitskompetenz, auf individueller und auf organisationaler Ebene, die Möglichkeit, eigene Ideen umzusetzen. Wie wir wissen, gibt es für den englischen Begriff „Health Literacy“ viele Übersetzungen und ebenso viele Definitionen. Im „Fördercall Gesundheitskompetenz“ wird davon ausgegangen, dass die Gesundheitskompetenz auf der einen Seite eine Frage der persönlichen Motivation und der eigenen Fähigkeiten ist und es auf der anderen Seite wiederum Anforderungen der Umgebung gibt, die diese Fähigkeiten erfordern. Die Gesundheitskompetenz der Steirerinnen und Steirer ist im…

Es ist Dezember und die ersten Vorboten der Grippewelle sind eingetroffen. Die kalte Jahreszeit bringt es auch mit sich, dass vor allem die Kleinkinder schnell einmal eine erhöhte Temperatur aufweisen. Der kleine 5-jährige Felix (zufällig ausgewählter Name)  hatte ausgerechnet am Abend des 24.Dezember 40 Grad Fieber. Die Eltern waren verunsichert und suchten daher die Ambulanz der Kinderklinik auf. Dort wurde aus der Fingerbeere Blut abgenommen und unter anderem der Entzündungsparameter CRP (C-reaktives Protein) bestimmt. Das Kind wurde zudem noch abgehört und die Ohren untersucht. Nach der Entwarnung wurden die Eltern…

Sehen wir uns einmal die Preise beim Aspirin® (meistverkaufteste, nicht rezeptpflichtige Medikament in Österreich) an, dieses kostete zum Erhebungszeitpunkt im Original (20 Stück pro Packung) 4,75 Euro, die zwei vorhandenen Alternativen kosteten 1,15 bzw. 1,60 Euro. Ähnlich sah es bei der ebenfalls getesteten Fieberblasencreme Zovirax® aus, hier gab es zwar einen geringeren Unterschied (5,5 zu 5 Euro), trotz allem war das Generikum billiger. Der Verein für Konsumentenschutz weißt darauf hin, dass Generika nicht immer billiger sein müssen als die Originale, da rezeptfreie Arzneimittel keiner Preisregulierung unterliegen.ere, qualitativ-gleichwertige Nachahmprodukte eines bekannten…

In einem der letzten Beiträge habe ich Ihnen vom mündigen Patienten berichtet und warum es für uns alle von Bedeutung ist, von unserem Recht der Mitsprache Gebrauch zu machen. Wir müssen uns aber darüber im Klaren sein, dass ein Dialog erst dann möglich ist, wenn beide Seiten diesen wünschen und sich dabei an gewisse Rahmenbedingungen halten. Untersuchungen haben gezeigt, dass der konsultierte Arzt den Patienten beim spontanen Bericht bereits nach 18 Sekunden das erste Mal unterbricht. Warum ist das so? Ist es die Unhöflichkeit des Mediziners oder erkennt er das…

Die kalte Jahreszeit hat wieder begonnen und damit auch die Grippesaison. Im Zuge eines grippalen Infektes wäre es am Besten für den Körper, wenn er Ruhe und Schonung findet. Nicht immer ist das möglich, daher führt uns unser Weg vielfach in die Apotheke. Sehr gerne greifen wir Konsumenten dann zu Kombinationspräparaten, da wir im Glauben sind, dass diese Medikamente aufgrund ihrer Wirkstoffzusammensetzung effektiver gegen unsere Beschwerden sind. Diese Präparate enthalten beispielsweise Paracetamol gegen Schmerzen und Fieber, Dextromethorphan gegen Hustenreiz und Phenylpropanolamin gegen eine verschnupfte Nase. Bis heute gibt es keinen…

A. Verwenden Sie die angebotene „erweiterte Suchfunktion“ von Suchmaschinen. Auf diese Weise können Sie verschiedene Filter für Ihre Suche einsetzen, beispielsweise eine Beschränkung auf eine bestimmte Sprache, Wortgruppe oder auf ein Erscheinungsdatum. Diese Funktion wird von den meisten Suchmaschinen angebotenen, unter Google ist diese beispielsweise unter MEHR—NOCH MEHR—WEITERE FUNKTIONEN erreichbar.   B. Jene, die sich bereits besser mit Suchmaschinen auskennen, können die oben angesprochene Filterung mit Hilfe von Operatoren selbst durchführen. Anhand der folgenden Beispiele möchte ich Ihnen zeigen, wie zwei der vielen vorhandenen Operatoren in der Praxis eingesetzt werden können.  …

Immer wieder halten Patienten die Krebsfrüherkennung für nützlicher, als sie wirklich ist. Selbst dann, wenn objektive Daten dagegen sprechen. Für regen Unmut unter den US-Bürgern hat 2011 gesorgt, dass das US Preventive Services Task Force basierend auf statistischen Erhebungen davon abgeraten hat, weitere allgemeine Prostatakrebs-Screenings durchzuführen. Der Grund war, vielfach wurden Männer unter teils schweren Nebenwirkungen behandelt und das, obwohl ihnen der vorhandene Krebs niemals Beschwerden bereitet hätte. Dieser Beitrag geht weniger auf den eigentlichen Begriff Screening ein, viel mehr möchte ich den Fokus auf die verbesserte Kommunikation legen und…

Nachdem wir uns früher damit beschäftigt haben, was Health Literacy bzw. Gesundheitskompetenz bedeutet und warum diese Themen für uns wichtig sind, widmen wir uns heute Schritt für Schritt der Verbesserung dieser wichtigen Kompetenz. Zuvor aber rufen wir uns noch einmal die Definition von Health Literacy in Erinnerung, laut Ilona Kickbusch ist „Gesundheitskompetenz die Fähigkeit des Einzelnen, im täglichen Leben Entscheidungen zu treffen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken – zu Hause, in der Gesellschaft, am Arbeitsplatz, im Gesundheitssystem, im Markt und auf politischer Ebene. Gesundheitskompetenz ermächtigt Personen zur Selbstbestimmung…

Seite 1 von 8

Nimm Kontakt auf

Alexander Riegler, MPH, EMPH, BSc.

 

Lilienthalgasse 14/1

8020 Graz

Tel.: +43 664 423 42 36

Email: office@alexanderriegler.at

Qualitätsauszeichnungen

Die Qualität der angebotenen Informationen ist mir wichtig, diese unabhängigen Organisationen bestätigen dieses Vorhaben.

Ich befolge den HON-Code Medisuch opt

Support

Medizinische Anfragen

Es werden keine medizinschen Ratschläge gegeben. Wenden Sie sich bitte immer an den Arzt Ihres Vertrauens.

Medienanfragen

Anfragen von der Presse sind willkommen. Bitte verwenden Sie für Ihre Anfragen das Kontaktformular oder rufen Sie an.

 

© 2018 Der Kompetenzentwickler Alexander Riegler